TV

Tatort Dresden

Deutschland ab 2016

Seit 2016 ermittelt Martin Brambach als Chef des Dresdener Tatort-Gespanns in seiner Geburtsstadt. Der Kommissariatsleiters Peter Michael Schnabel ist ein Polizist der alten Schule: Moderne Technik ist ihm suspekt und Frauen sind aus seiner Sicht eher dazu geeignet, Kaffee zu kochen als zu ermitteln. Nicht ganz einfach mit den toughen Kommissarinnen Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) an seiner Seite. Die Fälle des Trios sind vielschichtig, ob ein erschlagener Schlagerstar (Auf einen Schlag, 2016), Ungereimheiten bei einer Obdachlosen-Hilfsorganisation (Der König der Gosse, 2016) oder der Mord an einem jungen YouTube-Star, den seine Fans live verfolgen können (Level X, 2017) – langweilig wird es im Dresdener Kommissariat keinesfalls.

Martin Brambach zu seiner Rolle als Peter Michael Schnabel im Dresdener Tatort: Es ist ein Glück und eine unglaubliche Freude, in diesem Ermittlerteam mit den großartigen Kolleginnen Alwara Höfels und Karin Hanczewski sein zu dürfen. Und dann auch noch in dieser großartigen Stadt, Dresden. Es ist eine Freude.“

Martin Brambach im Interview zu seiner Liebe zum Tatort:

http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/videos/extra-zum-neuen-dresdner-tatort-1-martin-brambach-im-interview-100.html

Regie: Richard Huber, Dror Zahavi, Gregor Schnitzler u. a.

Kamera: Robert Berghoff, Gero Steffen, Wolfgang Aichholzer u. a.

Drehbuch: Ralf Husmann, Mika Kallwass u.a.

Photo Credits & Copyright: © 2016 MDR/Wiedemann & Berg Television/Gordon Mühle

Willkommen bei den Honeckers

Deutschland 2017

Verfilmung einer unglaublichen Geschichte: Dem jungen Kellner Johann Rummel (Maximilian Meyer-Bretscheid) aus Ost-Deutschland gelingt es 1993 durch eine pfiffige Idee, Erich Honecker (Martin Brambach) in seinem chilenischen Exil zu besuchen. Sein tiefer Wunsch, Journalist zu werden, inspiriert ihn zu der List, sich als tüchtiger Jungkommunisten auszugeben. Indem er sich so das Vertrauen Honeckers verschafft, erschleicht er sich das "letzte Interview" mit dem gestürzten DDR-Staatchef, an dessen Beschaffung sich schon viele Magazine und Zeitungen erfolglos die Zähne ausgebissen haben. Tatsächlich beruhen die Geschehnisse im Film auf einer wahren Begebenheit: BILD-Reporter Mark Pittelkau, damals noch Kellner, war dieser Coup vor 24 Jahren gelungen. Martin Brambach begeistert in der ARD-Produktion an der Seite von Johanna Gastdorf als Margot Honecker in der Hauptrolle des verschrobenen Erich Honeckers.

Martin Brambach über seine Rolle als Erich Honecker: Sein Saarländisch, seine Worthülsen in dieser bestimmten Stimmtlage - das war eine Herausforderung! Und sein hohes Alter natürlich auch. Immerhin spiele ich einen Mann, der 30 Jahre älter ist als ich. Außerdem ist es eine ambivalente Geschichte: Er ist einerseits Täter, hat die Mauer gebaut und den Schießbefehl mitzuverantworten. Aber wir zeigen ihn dann auch als alten Menschen, der betrogen wird, dem man einfach etwas vorspielt. Das hat eine gewisse Tragik, was ich an der Geschichte besonders spannend finde. Die Komödie wird so zur Tragödie!

 

Regie: Philipp Leinemann

Kamera: Christian Stangassinger

Drehbuch: Matthias Pacht

Mehr zum Film:

http://programm.ard.de/?sendung=28106316592406

Photo Credits & Copyright: © ARD Degeto/Fréderic Batier

Frau Temme sucht das Glück

Deutschland 2016

In der TV-Serie Frau Temme sucht das Glück spielt Martin Brambach den cholerischen und shoppingsüchtigen Versicherungs-Chef Hans-Peter Mühlens. Die „Rheinische Versicherung“ muss sparen und Mühlens muss seiner Abteilung das neue Konzept schmackhaft machen: Denn die Rheinische versichert ab sofort alles. Die Angst eines Hähnchenfabrikanten, von einem seiner tiefgefrorenen Geflügel erschlagen zu werden; die Furcht der Braut, von ihrem zukünftigen Ehemann betrogen zu werden; die Sorgen eines Einbrechers vor der eigenen Berufsunfähigkeit. Vor allem Risikoanalystin Carla Temme (Meike Droste) hat so ihre Probleme mit dem neuen Geschäftsmodell. Zum Glück steht Mühlens seine Chef-Sekretärin Gabriele bei. Diese wird gespielt von Christine Sommer, im wahren Leben die Frau an Martin Brambachs Seite.

Martin Brambach über seine Rolle als Versicherungschef Hans-Peter Mühlens: 

http://www.daserste.de/unterhaltung/serie/frau-temme-sucht-das-glueck/videos/interview-martin-brambach100.html


Regie: Fabian Möhrke

Kamera: Mario Loibl

Drehbuch: Benedikt Gollhardt, Dietmar Jacobs

Mehr zur Serie:

http://www.daserste.de/unterhaltung/serie/frau-temme-sucht-das-glueck/index.html

Photo Credits & Copyright: © 2017 ARD-Programmdirektion

Das Leben danach

Deutschland 2017

Die tiefgreifenden Folgen der Katastrophe um die Love-Parade im Jahr 2010 sind Thema dieses von der Kritik hochgelobten Films. Martin Brambach spielt in Das Leben danach die Hauptrolle des völlig überforderten Vaters Thomas Schneider, dessen Tochter Antonia (Jella Haase) in den Tunnel geriet, der das Leben von 21 Feiernden forderte. Schwer traumatisiert leidet sie noch Jahre später unter den psychischen Folgen des schrecklichen Erlebnisses und ist unfähig, ein normales Leben zu führen. Auch ihr Vater Thomas und ihre Stiefmutter Kati (Christina Große) sind überfordert und mit ihren Kräften am Ende. Am 23. Juni 2017 feiert der Film Premiere auf dem Münchener Filmfest.

Regie: Nicole Weegmann

Kamera: Alexander Fischerkoesen

Drehbuch: Eva Zahn, Volker A. Zahn

Mehr zum Film:

https://presse.wdr.de/plounge/tv/das_erste/2017/09/20170927_das_leben_danach.html

Photo Credits & Copyright: © 2017 WDR/Alexander Fischerkoesen Video Credits & Copyright: © WDR/Polyphon Film-und Fernsehgesellschaft

 

das leben danach bild
gift_plakat_diwafilm

Gift

Deutschland 2017

Der aufwendig inszenierte investigative Film Gift thematisiert die skrupellosen Machenschaften der Pharmaindustrie mit gefälschten Medikamenten und basiert auf wahren Begebenheiten. Die Interpol-Agentin Juliette Pribeau (Julia Koschitz) stößt bei einer Grenzkontrolle auf eine Lieferung gefälschter Krebsmedikamente für den deutschen Pharmakonzern „KompaPharm“. Dessen Besitzer, der todkranke Günther Kompalla (Heiner Lauterbach), will seinen Großhandel so schnell wie möglich verkaufen und droht die Machenschaften seiner Bank beim Deal mit gefälschten Medikamenten publik zu machen, wenn ein Verkauf nicht zustande kommt. Auch der profitgierige Pharma-Manager Roger Adler (Martin Brambach) ist in die schmutzigen Finanzgeschäfte verwickelt und nimmt dabei billigend den Tod von hunderttausenden von Patienten in Kauf. Er schmiedet einen perfiden Plan und schleust die Wissenschaftlerin und Pharmalobbyistin Dr. Edwards (Maria Furtwängler) als Interpol-Beraterin ein. Sein Ziel: Vertuschung um jeden Preis. Gift wird im Ersten im Rahmen eines Themenabends ausgestrahlt. Aktuell schätzt die Weltgesundheitsorganisation den Umsatz mit gefälschten, minderwertigen oder illegalen Medikamenten auf bis zu 430 Milliarden US-Dollar im Jahr, eine Million Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen.

Regie: Daniel Harrich

Kamera: Gernot Roll, Walter Harrich

Drehbuch: Daniel Harrich, Gert Heidenreich

Mehr zum Film:

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmmittwoch-im-ersten/sendung/gift-108.html

Photo Credits & Copyright: © 2017 diwafilm/ARD

Geschichte Mitteldeutschlands

Deutschland 2016

2016 moderiert Martin Brambach die hochkarätige Doku-Reihe Geschichte Mitteldeutschlands und informiert die Zuschauer mit einer Mischung aus Fakten und Unterhaltung, dokumentarischen Aufnahmen und aufwendig inszenierten Spielszenen. Ein Format, das ihm besonders am Herzen liegt: „Als gebürtiger Dresdner habe ich mich schon immer sehr für die Geschichte meiner Heimat interessiert.“ Außerdem spielt der Charkterschauspieler die Titelrolle des Revolutionärs Wladimir Iljitsch Lenin im Auftakt-Film Lenin, die Deutschen und der Zarenmord. Es geht um die Oktoberrevolution in Russland und einen kleinen bürokratischen Akt in einer deutschen Amtsstube, der dieses historische Ereignis erst möglich machte. Eine Kettenreaktion wurde ausgelöst, mit der keiner gerechnet hatte.

Mehr zur Doku-Reihe: 

http://www.mdr.de/ahnen/mdr-zeitreise-geschichte-mitteldeutschlands-100.html

Photo Credits & Copyright: © 2016 MDR/Andreas Lander

Der Fall Barschel

Deutschland 2016

Der spannende Thriller Der Fall Barschel greift einen der größten politischen Skandale der Bundesrepublik auf und ist bis heute nicht geklärt. Ministerpräsident Uwe Barschel (Matthias Matschke) und sein zwielichtiger Medienreferent Reiner Pfeiffer (Martin Brambach) geraten in die Bredouille, nachdem ein Nachrichtenmagazin berichtet, sie hätten Barschels Konkurrenten Björn Engholm bespitzelt und eine Schmutzkampagne gegen ihn gestartet. Barschel dementiert, doch die erdrückende Beweislage zwingt ihn von seinem Amt als Ministerpräsident zurücktreten. Kurz darauf wird er tot in der Badewanne eines Genfer Hotels aufgefunden. Während die Ermittler einen Suizid vermuten, spricht seine Familie von Mord. Wie besessen folgt Reporter David Burger (Alexander Fehling) jahrelang jeder Spur – doch die Akte Barschel ist bis heute nicht geschlossen. Für seine darstellerische Leistung in der Rolle des Medienreferenten Reiner Pfeiffer wird Martin Brambach in der Rubrik „Bester Schauspieler“ 2017 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Regie: Kilian Riedhof

Kamera: Benedict Neuenfels, Phillip Wölke

Drehbuch: Kilian Riedhof, Marco Wiersch

Mehr zum Film:

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-der-fall-barschel/film/index.html

Photo Credits & Copyright: © 2016 ARD

Wellness für Paare

Deutschland 2016

Wellness für Paare ist ein besonderes Experiment in der deutschen Fernsehlandschaft. Der Film spielt in einem Wellnesshotel, das neben Aufgüssen auch eine Paartherapie offeriert. Das hochkarätige Schauspielensemble Katharina Marie Schubert/Martin Brambach, Anke Engelke/Sebastian Blomberg, Anneke Kim Sarnau/Bjarne Mädel, Gabriela Maria Schmeide/Michael Wittenborn, sowie Magdalena Boczarska/Devid Striesow spielt ohne ausgearbeitetes Drehbuch an der Seite von echten Therapeuten: Keiner der Schauspieler weiß, welche Fragen kommen, welche Facetten der Paarbeziehung angeschnitten werden. Gedreht wird 48 Stunden lang mit 21 Kameraleuten. Martin Brambach verkörpert den nervösen und zurückhaltenden Dirk Krakow, der von seiner flippigen Freundin Maren (Katharina Marie Schubert) unter Druck gesetzt wird, endlich zu heiraten und eine Familie zu gründen. Doch Dirk fühlt sich nicht bereit für Kind und Kegel, wagt sich aber nicht, dies seiner aufbrausenden Freundin zu beichten. Derweil treten auch bei den anderen Paaren die Irrungen und Wirrungen des Gefühlslebens offen zutage. Für seine Rolle wird Martin Brambach in der Rubrik „Bester Schauspieler“ 2017 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Martin Brambach über das außergewöhnliche Dreh-Konzept: »Dieses Projekt war in der Tat sehr ungewöhnlich. Ich hatte Angst, dass mir gar nichts einfällt oder der Druck, besonders originell zu sein, zu peinlichem Aktionismus führt. Das Gegenteil war der Fall. Dank meiner tollen Partnerin fiel mir dann doch spontan ein bisschen etwas ein, und ganz ehrlich: Es waren die beiden schönsten Drehtage meines Lebens! Mit Jan Georg Schütte würde ich sofort wieder arbeiten. Ich hab mich noch nie so frei gefühlt, und den Kollegen zuzuschauen, war auch äußerst beglückend.«

Regie: Jan Georg Schütte

Kamera: Oliver Schwabe

Buch: Jan Georg Schütte

Mehr zum Film:

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmmittwoch-im-ersten/sendung/wellness-fuer-paare-100.html

Photo & Video Credits & Copyright: © 2016 ARD/RC Release Company (Alive)