Termine

Termine

16. Januar 2021

Vom „Tatort“ in die Heimat Ruhrgebiet: Schauspieler Martin Brambach erkundet für ARTE „Square für Künstler“ mit dem Fahrrad das Revier

 

Beeindruckende Bauwerke, spannende Persönlichkeiten und ein faszinierendes Kulturangebot – typische Merkmale für die großen Metropolen dieser Welt. Und das Ruhrgebiet! Schauspieler Martin Brambach schwingt sich aufs Fahrrad und begibt sich auf eine Tour durch seine Wahlheimat, um die besondere Schönheit des “Potts” und seiner Einwohner zu erkunden. Was hat den gebürtigen Dresdner vor 17 Jahren in die Region gezogen und bis heute gehalten? In „Heimat:Revier“ zeigt Martin Brambach, dass das vermeintlich graue Ruhrgebiet tatsächlich eine grüne Metropole der Zukunft und ein Hotspot für einzigartige Charaktere, lebendige Kultur und wegweisende Wissenschaft ist. Sein Weg führt ihn von alten Geschichten echter Originale des Bergbaus, über den ersten Öko-Bauern des Potts bis hin zu autonom gesteuerten Drohnen-Schwärmen, die die Zukunft der Logistik gestalten sollen. Auf seiner Radtour trifft der 53-Jährige auch den Grund, der ihn ins Ruhrgebiet geführt hat: Seine Ehefrau und ebenfalls Schauspielerin Christine Sommer.

Martin Brambach gehört zu den bekanntesten deutschen Charakterdarstellern. Der in Dresden geborene Schauspieler begeistert seit vielen Jahren Millionen von Zuschauern in erfolgreichen TV-Produktionen wie dem Dresdner Tatort, SOKO, Polizeiruf 110, Unter anderen Umständen uvm. In Spielfilmen wie Das Leben danach, Willkommen bei den Honeckers, Der Fall Barschel, Ein Altweibersommer besticht er ebenso wie in großen Kino-Produktionen, u.a. Kursk an der Seite von Colin Firth, Der Vorleser, Die Fälscher oder dem OSCAR-prämierten Das Leben der Anderen. An der Westfälischen Schauspielschule Bochum beginnt er 1985 sein Studium. Von 1986 bis 1999 ist er als Bühnen-Schauspieler in Bochum, Köln und am Wiener Burgtheater tätig. 2016 erhält er den Bayerischen Fernsehpreis, 2017 wird er mit dem Deutschen Fernsehpreis als „Bester Schauspieler“ und dem Deutschen Schauspielpreis ausgezeichnet.

Zusammen mit dem Kölner Medienunternehmen Picture Puzzle Medien, mit dem Martin Brambach seit vielen Jahren zusammenarbeitet, entstand die Idee und die Umsetzung dieser filmischen Hommage an seine Wahlheimat. Gedreht wurde im Sommer 2020.

 

ARTE „Square für Künstler: Carte blanche für Martin Brambach – Heimat:Revier“

Online-Premiere am 16. Januar 2021 auf ARTE.tv (verfügbar bis 21. Februar 2021)

Ausstrahlung am Sonntag, 24. Januar 2021 um 00.20 Uhr auf ARTE

 

 

13. Dezember 2020

„Advent, Advent, die Oma brennt“- Weihnachtslesung Lea Drüppeltheater Haltern am See

Mit einer Auswahl von Texten von Robert Gernhardt, Hans Dieter Hüsch, Erich Kästner, Harry
Rowohlt, Kurt Tucholsky, Clara Ott und anderen beweisen Martin Brambach und Christine Sommer
ein sicheres Gespür für einen perfekten Leseabend. Schmunzeln und Lachen garantiert!


Mehr Infos unter: https://www.lea-drueppel-theater.de/spielplan/event/250-advent-und-die-oma-
brennt.html